UNSERE TIERE

Sie begleiten uns. Durch dick und dünn. Freuen sich mit uns, spielen mit uns. Wir kümmern uns um sie. Sie sind immer mitten unter uns. Wir teilen unser Zuhause mit ihnen.  Sie sind unsere Gefährten, unsere Freunde, unsere Trostspender.

Ein Leben lang.....



Doch eines Tages, und wir wissen, dass er kommen wird, verlassen sie uns. Und trotzdem ist es zu früh. Es schmerzt, es hinterlässt eine Leere und wir vermissen unseren Freund, unsere Freundin auf vier Pfoten, Hufen oder Füßchen.

Es gibt so viel Schönes, was wir gemeinsam erlebt haben. Doch manchmal überwiegt der Schmerz so sehr, dass wir den Weg aus der Trauer nicht alleine finden können. 



Dann ist es schön,  wenn wir uns Hilfe holen können, diesen Abschied erträglicher zu machen oder ihn sogar so verändern können, dass wir jetzt hauptsächlich an die schönen Momente und gemeinsamen Erlebnisse denken. Unser lieber Gefährte soll auf keinen Fall vergessen werden, es werden nur unsere Gedanken  und Gefühle ins Positive gewandelt.





Ein Denkanstoss: 

Wenn Sie in ein anderes Land umziehen, weit weg von ihren Lieben, möchten Sie dann, dass alle  immer weinen und traurig sind, wenn sie an Sie denken? Oder gefällt es Ihnen besser, wenn sich Ihre Freunde, die zurück geblieben sind, hauptsächlich an die schönen Momente mit Ihnen erinnern? 

Wie, glauben Sie, möchte Ihr Tier in Erinnerung bleiben?


Ich bin gerne für Sie da,
Claudia Sigl